Rosbach
+49 (0) 6003 814-233
info@diopgmbh.com

FAQs zu therasan oral gel

  • therasan oral gel entfaltet seine effektive Wirkung mithilfe einer Wirkstoffkombination aus folgenden Stoffen:
  • Aqua, Xanthan Gum, Glycerin, Citrus Grandis Seed Oil, Thymus Vulgaris Oil, Mentha Piperita Oil, Rosmarinus Officinalis Leaf Oil; Ethanol zur Konservierung, Vitis Vinifera Seed Oil
  • Ätherische Öle der Pfefferminze, Thymian, Rosmarin, sowie Grapefruit- und Traubenkernölextrakten bewirken eine Modifizierung des Pellikel und lösen extrazelluläre polymere Substanzen auf. Daraus folgt, dass keine bakterielle Verklumpung stattfinden kann.
  • Neben der Applikation von therasan oral gel müssen alle Kriterien und Maßnahmen der Mukositis- und Periimplantitisbehandlung beachtet werden.
  • Konkremententfernung, Oberflächenoptimierung und Dekontamination.
  • In der akut entzündlichen Phase wird die Behandlung alle 2 Tage wiederholt.
  • Nach der akut entzündlichen Phase wird in einer Erhaltungsphase wöchentlich bzw. alle 2 Wochen die Behandlung inklusive der Nachbarzähne wiederholt.
Pro Zahn werden etwa 3-4 mm des Gels eingefüllt.
Bei einer Taschentiefe von mehr als 3 mm: Vor der Anwendung von therasan oral gel muss die Oberfläche und die Tasche gesäubert werden, Oberflächen und Implantatpfeiler müssen von festen Konkrementen befreit werden (Ultraschallgerät). Nun desinfizieren (H2O2 3 %).
Vor und nach der Anwendung darf eine Stunde nichts gegessen und getrunken werden.
Bei der Anwendung von therasan oral gel wird eine bakterielle Koloniebildung verhindert. Zusätzlich hält dieser Schutz einige Stunden an, so dass die Heilung beginnt und schnell voranschreitet.
therasan oral gel modifiziert den Pellikel und löst extrazelluläre polymere Substanzen (EPS) auf.

Jetzt Ihre Gratis Probe therasan oral gel gegen Entzündungen in der Mundhöhle sichern! (nur für Zahnarztpraxen!)